Skip to main content

10.12.`22

AKTUELLE MELDUNG 

Unter Berücksichtigung der jüngsten Veröffentlichungen,

sind die vor 1,5 Jahren niedergeschriebenen Zeilen wohl doch sehr nah an der Wahrheit. Wobei es zum Thema Wahrheit und explizit einiger Mitglieder der Gremien, sich wohl doch nicht so verhält. Was auch immer einige Personen zu solchen öffentlichen Briefen oder öffentlichen Aufforderungen bewogen hat, den Förderverein als unangebracht und nicht würdig Namen oder Logo zu verwenden auszurufen, so ist nun die "Büchse" geöffnet und Zeit sich zu entscheiden.

Damit soll vom eigentlichen Desaster hinter den Kulissen abgelenkt werden. Jetzt wird es nun eine Gradwanderung mit dem Gewissen sich den wirklichen Problemen und damit dem Auftrag in einem Gremium eines Vereins zu widmen. In einem insolventen Verein geht es in erster Linie darum, diese Insolvenz mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu beenden, positiv.

Es existiert keinerlei Auftrag durch die Mitglieder (in einer Insolvenz) einen derartig überhöhten Etat in einem reinen Nachwuchsverein zu erschaffen und damit die Unterstützung der Kinder zu begründen. Eine authentische Unterstützung für die Zukunft des FC RWE e.V., dem Nachwuchs, wäre es gewesen diesen Nachwuchs sportlich qualitativ voranzubringen. Stattdessen steigen die Großfeldteams U17/U15 (Regionalliga in die Verbandsliga) ab. Jahrgänge, die dann über die U19 ein Aushängeschild der FC RWE Fußballregion abbilden sollen. 

Geld schießt keine Tore und Geld bringt keine besseren Trainer hervor! 

Ab sofort liegt die ZUKUNFT des FC Rot-Weiß Erfurt in der Verantwortung aller GLÄUBIGER! 

Daher bitten wir ALLE GLÄUBIGER sich nicht von persönlichen Befindlichkeiten aus der VERGANGENHEIT blenden zu lassen! Zweifelsohne sind der Verlust von eingebrachten Geldern und im festen Glauben das diese Gelder nachhaltig eigesetzt werden, ein nachvollziehbares Gegenargument gegen diesen Insolvenzplan zu stimmen.

Ein jeder Gläubiger hatte sicherlich unterschiedliche Beweggründe gehabt den FC Rot-Weiß Erfurt zu unterstützen.                                                Was jedoch ALLE faireint, die Liebe zum Fußballclub Rot-Weiß Erfurt!             

Ein fester Bestandteil im Herzen und der Thüringer Fußballregion. Mit IHRER STIMME für diesen Insolvenzplan können viele FANS des FC RWE weitere Jahre erleben und vielleicht den 57. Geburtstag des geliebten Vereins feiern.

NUR SIE ALS GLÄUBIGER HABEN EINEN EINFLUSS DARAUF!

... AUF IN EINE NEUE ZEIT!

 

AUF GRUND DER MOMENTANEN SITUATION UND DER KLAREN BOTSCHAFT, DASS ES EINE JURISTISCHE AUSEINANDERSETZUNG ZWISCHEN ZWEI INSOLVENZVERWALTERN GIBT, SIEHT SICH DER FÖRDERVEREIN AUSSERSTANDE ZIELFÜHREND UND NACHHALTIG ZU UNTERSTÜTZEN!

20. Juli `21

In so einer Auseinandersetzung gibt es immer nur VERLIERER!

Noch immer befindet sich der FC RWE e.V. in einer INSOLVENZ und somit entscheidet eines TAGES ein Insolvenzplan mit Gläubigerversammlung über eine Beendigung dieser Insolvenz. Momentan besteht nach wie vor keine Sicherheit auf eine Beendigung! Somit droht erneut eine Löschung des FC Rot- Weiß Erfurt e.V.! Mittlerweile sind über 250 Firmen (Sponsoren, Dienstleister usw. des FC RWE) von einer juristischen Auseinandersetzung betroffen. Diese Situation bringt schon wieder eine desaströse Außendarstellung mit sich und hinterlässt Einbußen, nicht nur in wirtschafltichen Belangen. Diese Situation ist für jeden Förderverein keine Voraussetzung gesund zu unterstützen. Denn nur die Gewissheit auf eine wirkliche Zukunft des Fußballclub Rot-Weiß Erfurt bringt auch eine absolute Sicherheit sinnvoll und nachhaltig unterstützen zu können!

Es gibt momentan keinerlei GARANTIE/ SICHERHEIT/ ZUVERSICHT auf eine absehbare Beendigung dieser Insolvenz! 

Denn die aktuellen Gremien des FC RWE e.V. arbeiten nicht mit dem amtierenden Insolvenzverwalter - RA Reinhardt - zusammen. Diese Aussage haben wir direkt vom Insolvenzverwalter erhalten. Die allerwichtigste Aufgabe dieser Gremien ist es, den Insolvenzverwalter zu unterstützen und dafür Sorge zu tragen, dass es zu einer Beendigung dieser INSOLVENZ kommt. Für die Gewährleistung neuer Aufgaben und vor allem damit die ZUKUNFT der Fußballkinder gesichert wird. Denn ohne eine derartige Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter - keine ZUKUNFT! Solange dieser Insolvenzverwalter noch Insolvenzverwalter ist, muss sich mit dieser Situation abgefunden werden.

Es geht hier um den FC RWE e.V. und nicht um persönliche Befindlichkeiten! 
Was nützen eine neue Satzung und Beitragsordnung, wenn die Grundfeste für ein Fortbestehen des FC RWE e.V. völlig ignoriert werden! Es gibt hinreichende Hinweise, dass es ein wirkliches MITEINANDER des e.V. mit der GmbH nicht gibt. Dies nennen wir ein Vorspielen falscher Tatsachen und werten es als einen Versuch, die Verantworltichen der GmbH zu unterwandern oder gar loszuwerden. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass es wohl schon einen Plan dieser Gremien geben muss, wenn sich der Investor zurückzieht. Ein Vertreter dieser Gremien formulierte folgende Worte an uns:"... der Reinhardt kann immer noch Scheiße bauen und deshalb löscht sich auch der SC RWE e.V. nicht!". Was für eine absurde Konstellation. Somit handelt es sich hierbei um die *selbsterfüllende Prophezeiung, denn in den Gremien des FC RWE e.V. befinden sich die GRÜNDER des SC RWE e.V.! Dieser SC RWE e.V. ist noch immer nicht gelöscht!!!
*Die selbsterfüllende Prophezeiung bedeutet, dass etwas selbst Vorhergesagtes, durch das bewusste oder unbewusste Handeln einer Person letztlich auch eintritt. Oder anders gesagt: Man erfüllt seine eigene Prophezeiung! Wenn wir ein bestimmtes Verhalten oder Ergebnis erwarten, tragen wir selbst dazu bei, dass dieses Verhalten oder Ergebnis auch wirklich eintritt.
Zum Thema "verschwundene" Gemeinnützigkeit gibt es ja hinreichende öffentliche Literatur. Ob vom Insolvenzverwalter oder vom Vorstand des e.V.. Absloute Gewissheit hat da wohl eher das Finanzamt ERFURT selbst. Von dort liegen uns Schreiben und Auskünfte vor, die darauf schließen lassen, dass so ein Entzug der Gemeinnützigkeit weder spontan noch überraschend stattfindet. Warum auch immer sich Jeder seine eigene Wahrheit vorgibt, bis dato handelt es sich noch immer um einen nicht gemeinnützigen Verein, mit einer INSOLVENZ im "Nacken"! 
Somit steht die Beendigung dieser INSOLVENZ ganz, ganz oben! 
WIR wurden sehr oft von Vertretern dieser Gremien aufgefordert den Förderverein Fußballherz FC Rot-Weiß Erfurt e.V. zu löschen. Weil wir ja schließlich unsere Schuldigkeit getan haben. Außerdem hätten wir es nicht verdient und wären es nicht würdig, den Namen sowie das Logo des FC Rot-Weiß Erfurt in unserem Vereinsnamen zu tragen.
WIR erwarten und verlangen sofort ein MITEINANDER und vor allem ohne jedwede persönliche Befindlichkeiten!
Sobald endlich diese INSOLVENZ beendet ist, wird sich der FVFH wieder finanziell unterstützend einbringen. Bis dahin handeln wir nach unserer Satzung und unterstützen den Fußballsport in ERFURT, mit Rat & Tat sowie Ideen & Projekten.
WIR LIEBEN DEN FC ROT-WEISS ERFURT und gerade deshalb zwingen uns die Ereignisse zu dieser Entscheidung! 
Egal wer sich was aus diesem Text entnimmt und damit meint, der Förderverein Fußballherz will spalten, der sollte achtsam mit seiner Einschätzung sein. Wenn es die Aufgabe eines Fördervereins sein sollte, eine gewisse abweichende Norm der positiven Zusammenarbeit zu „überwachen“, dann ist dies in diesem Fall geschehen.

______________________________________________________________________________________________________________________

NACHHALTIGKEIT durch REGIONALITÄT !

mittelfristige Ziele:

  • das soziale Engagement ausbauen - Kooperationen mit sozialen Vereinen der Region z.B. der Elterninitiative leukämie- u. tumorerkrankter Kinder Suhl/ Erfurt e.V. www.eies.jimdo.com, dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf Thüringen e.V. uvm.
  • Unterstützung und klares Bekenntnis zur RW Republik
  • Förderung & Kooperationen der Fußballvereine in Erfurt und Umgebung, (dies geschieht auf Antrag der Vereine durch Geld- und Sachbeiträge sowie durch die ideelle Unterstützung von Maßnahmen, die im Sinne eines modernen Fußballsports förderungswürdig sind )
  • Unser Vorstand bleibt bei seiner Formulierung: Als wichtigste Anmerkung gilt für uns, dass es ein gesundes MITEINANDER und ZUSAMMEN mit der FC RWE Fußball GmbH geben muss, da sonst sämtliche Bemühungen, Engagement, Zukunft und letztlich auch die Außendarstellung des FC Rot - Weiß Erfurt in Frage gestellt sind.“

 

langfristige Ziele

  • JFG

 

Wir zahlen keine Rechnungen des FC RWE e.V., sondern unterstützen gezielt !

 

 

Einen großen Dank an die Fotografen


Frank Steinhorst - Bildjournalismus


Wir gehen nach vorne. Nie Zurück!

Der verein

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

083763
0
Geteilt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.